Lehrlinge treten erstmals mit einem Bürgerbegehren für ihre Belange auf!
Lehrlinge starteten eine Bürgerinitiative um ihre Ausbildungssituation modernen Standards zuzuführen:

Kleine Zeitung vom 04.02.2016:

kleine 04 02 16

„Bürgerinitiative zur Verbesserung der Lehrlingsausbildung"

Qualitätsziel Politischer Bildung ist, Schülerinnen und Schüler hinzuführen zu Mündigkeit, Selbstbestimmtheit und Demokratiebewusstsein. Politische Bildung soll daher kritisches Bewusstsein fördern, politische und allgemeine Kommunikationsfähigkeit vermitteln sowie individuelle und kollektive Handlungsqualitäten in Gemeinschaft und Gesellschaft entwickeln.
Im Lernprozess zum Thema „Direkte Demokratie" wurden den Schülerinnen und Schülern deren Bedingungen und Prozesse dargestellt, sowie mögliche Problemstellungen, Wirkungen bzw. Ergebnisse von direkter Bürgerbeteiligung erörtert.
Einem Schüler – Kevin Granegger – war die theoretische Behandlung zu wenig greifbar. Ihm war eine praktische, lebensnahe Durchführung einer Bürgerinitiative wichtig. Gemeinsam mit mehreren Schülerinnen und Schülern aus den ersten drei Lehrgängen des Schuljahres 2013/2014 erarbeitete Kevin Granegger einen Forderungskatalog für eine „Verbesserung der Lehrlingsausbildung". Die Forderungen wurden in Form einer Bürgerinitiative mit mehr als 4.000 Unterstützungserklärungen am 01.07.2014 dem Parlamentsdirektor in der Säulenhalle des Parlamentes in Wien feierlich übergeben.
Siehe dazu die Rede von Kevin Granegger: [KLICK]
Die Lehrlinge sind in Wien vor dem Parlament in ihrer Berufskleidung aufgetreten. 60 Lehrlinge begleiteten – in Beisein von Presseleuten – das Übergabekommitee (Katharina Szirch, Kevin Granegger und Martin Deixelberger) in das Parlament.

  • IMG_9003
  • IMG_9005
  • IMG_9031
  • IMG_9034
  • IMG_9036
  • IMG_9037
  • IMG_9042
  • IMG_9044
  • IMG_9045
  • IMG_9052
  • IMG_9059
  • IMG_9063
  • IMG_9066
  • IMG_9070
  • image
  • image1
  • image2

Danach veranstalteten einige Lehrlinge vor dem Parlament eine Demonstration, welche Sie in weiterer Folge zum Bundeskanzleramt und auf dem Staphansplatz mit einer besonderen Aktion endete. 

Lehrlinge haben somit erstmals in Österreich selbstbestimmt, mündig und in demokratisch gesinnter Form ihre Bürgerrechte ernst genommen. Sie sind nunmehr mit Mut aktiv in einen politischen (weil umstritten) Prozess eingetreten. In allen ihren Strategieplanungen und Aktionen für die „ Bürgerinitiative zur Verbesserung der Lehrlingsausbildung" wurden die Akteure vom Politikpädagogen Otto Wucherer beraten und begleitet.

Findest auch du, dass junge Menschen ein Recht auf bestmögliche Berufsausbildung haben?
Dann bitten wir dich hier teilzunehmen und unsere Bürgerinitiative für eine „Verbesserung der Lehrlingsausbildung" zu unterstützen:

http://www.parlament.gv.at

Lehrlinge müssen für ihre Probleme und Sorgen mehr Gehör und Verständnis finden!

Bitte übermittle diese Info auch an Bekannte und Freunde!