In Kärnten gibt es ca. 30000 Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren, davon besucht ein
gutes Drittel die BMHS, ein knappes Drittel die AHS Oberstufe und ca. 8500 Jugendliche die
Berufsschulen.
Der Religionsunterricht wird an diesem Schultyp "nur" als Freigegenstand angeboten, d.h.
die Jugendlichen melden sich zum Freigegenstand Religion an.
Im Schuljahr 02/03 waren ca. 500 SchülerInnen angemeldet bzw. haben an Projekttagen
teilgenommen.
Im Schuljahr 14/15 haben von allen 8423 SchülerInnen 6772 am Projektunterricht an den 10
Fachberufsschulen teilgenommen, das sind ca. 80%.
An 8 FBS unterrichtet jeweils eine katholische RL alle angemeldeten SchülerInnen, an 1 FBS
unterrichtet eine evangelische RL alle angemeldeten SchülerInnen.


Projektunterricht FBS Warmbad: 3 kath., 1 ev., 1 orth. und 1 islam. RL unterrichten zu einem
Thema mit unterschiedlichen Zugängen und methodisch-didaktischen Aufbereitungen im
Stationenbetrieb alle angemeldeten Jugendlichen.
Rechtsgrundlage: Die anerkannten Kirchen und Religionsgemeinschaften treten einander die
Jugendlichen ihrer Konfession/Religion für die Unterrichtsstunden bei den anderen RL ab.
Die Jugendlichen an FBS sind religionsmündig.


PROJEKTUNTERRICHT FBS Warmbad 3.3.2016
RL kath.: Ulla Kronawetter, Karin Ladinig, Kerstin Holdernig, RL ev.: Birgit Meindl-Dröthandl,
RL orth. Viorel Ipati, RL isl. Amira Ghabour
Thema: Leben in unserer Gesellschaft: gewissenhaft urteilen und handeln
Inhalte: Muss alles perfekt sein? Gentechnik
Leben verantworten! Organtransplantationen
Kind nach Maß?! Reproduktionsmedizin
Recht auf Leben? (Ungewollte) Schwangerschaft
Sterbebegleitung – Sterbehilfe
Was wirst du tun? Die Bedeutung des Gewissens für unser Handeln.


  • 1
  • 2
  • 3