slogo1 erasmus logo internat link1 twlablogo lehremit matura1

Die Medaillen-Köchin

Bester Kochlehrling Österreichs war sie schon, beste Jungköchin auch.
Jetzt erhielt Maria Mösslacher (19) den begehrten „Josef Politzky Preis".

Schnupperlehre
An die wird sich die Maria Mösslacher jedoch gewöhnen müssen: Bester Kochlehrling Kärntens war sie schon, bester Lehrling Österreichs auch und dann beste Jungköchin. Dann war da noch eine Goldmedaille für den Klub der Köche Kärnten bei einem internationalen Kochwettbewerb in Pittental.
Mösslacher schmunzelt und bleibt bescheiden. Sie hat die Haushaltungsschule besucht und eine Schnupperlehre bei Küchenchef Robert Pressinger im Josefinenhof in Warmbad Villach gemacht. „Das hat mir so gut gefallen, dass daraus eine Lehrstelle wurde", freut sich die Maria und dankt „dem Küchenchef Pressinger, weil der hat mir alles beigebracht, was ich heute kann".
Demnächst wird Maria Mösslacher - so am Arlberg endlich Schnee fällt - ihre erste Stelle antreten: als Jungköchin im Zürserhof. Beste Adresse also. Sie will „hart arbeiten und dazulernen, denn im Herbst 2004 ist die Kocholympiade in Deutschland", bei der sie auf eine Nominierung hofft. Vorerst wurde ihr vom Arlberg gefunkt, sie solle „stempeln gehen" bis der Ruf „Schnee" ertöne.
Also ist sie jetzt daheim, hilft der Mama beim Kochen und lädt ihre Familie -Eltern und drei Geschwister - manchmal zum großen Menü ein. „Da sind sie dann alle ganz weg."